SchulenSchulen

 

Ryū bezeichnet eine Kampfschule, Kampfstil oder Tradition und ist im Bujutsu und Budo ein wichtiger Begriff. Jede Ryu hat ihre eigene Tradition die meist von Familie zu Familie weitergegeben wurde. Somit finden sich in den verschiedenen Ryu die unterschiedlichsten Techniken die natürlich oft geheimgehalten wurden. Unter Koryū versteht man primär militärisch orientierte Waffenkünste, die ganz unter dem Gedanken des Überlebens im Kampf stehen. Im Gegensatz dazu werden die modernen Kampfkünste (Gendai Budo) wie Judo, Kendo, Karate oder Aikido typischerweise als Sport oder zur Entwicklung der Persönlichkeit (Do) betrieben.


 

Die Tradition einer Koryu Schule wird durch die Gesamtheit der Kata definiert. Unter einer Kata versteht man eine genau festgelegte Übung, in der ein Angriff und dessen Abwehr (oder eine Folge von Angriffen und deren Abwehr) dargestellt wird. Neben den technischen Fertigkeiten im Kampf mit der Waffe oder unbewaffnet vermitteln die Kata zugleich auch die Taktik, Prinzipien und die Philosophie der jeweiligen Schule.

Die beiden bekanntesten Schwertkampfschulen in Japan sind die Yagyu Shinkage Ryu und die Tenshin Shoden Katori Shinto Ryu. Im Koryu der Katori Shinto Ryu gibt es zum Beispiel eine Tradition die man Keppan (Bluteid) nennt. Der neue Schüler gelobt hiermit der Schule absolute Treuheit und die Geheimnisse niemals weiterzugeben. Diese Tradition gilt auch heute noch! Japans Feudalzeit war der ideale Nährboden für die Entwicklung von mehreren tausend verschiedener Ryu von denen nur noch wenige bis heute überlebt haben.

Kaligrafie "Shoden Katori Shinto Ryu"
Kaligrafie "Shoden Katori Shinto Ryu"

Um in einer Ryu einen Meistergrad erlangen zu können bedarf es jahrelangem Training. Viele moderne Kampfkunstorganisationen vergeben oftmals Kyu und Dangrade in Ryu die zbsp. Bajutsu (Kunst des Reitens) fix beinhalten obwohl der Prüfling noch niemals auf einem Pferd gesessen hat. Hier geht es rein um Geld und die Essenz der Schule geht verloren. Einige Fertigkeiten aus Koryuschulen sind: